Joe Stiglitz zur Energiefrage in Zeiten des Krieges

Joseph Stiglitz ist nach meinem Befinden ein kluger und abwägender Ökonom:

„Es gibt viele Unternehmen, die gerade Rekordgewinne erzielen, es gibt also viele, die von den aktuellen Knappheiten enorm profitieren. Wir sind aber im Krieg, und von diesem Krieg soll niemand profitieren. Temporäre Gewinnobergrenzen oder Steuern auf Übergewinne wären deshalb ein richtiger Ansatz. Damit könnte man dann auch die Sonderzahlungen finanzieren, die an Menschen mit geringem Einkommen, aber auch an die Mittelschicht gehen sollten, die stark unter den gestiegenen Preisen leiden. Wir müssen sie schützen.“

„Was die Besteuerung von Übergewinnen betrifft, muss man sowieso sagen, dass etwa der Ölmarkt kein normaler und wettbewerbsgetriebener Markt ist, sondern einer, der von politischen Kräften getrieben ist. Wir werden dringend mehr Interventionen brauchen, um den Preiswucher zu verhindern und somit auch die Umverteilung. In den USA läuft sie von den Konsumenten zu den Energieunternehmen, in Europa ist es sogar noch komplizierter: Hier wird von den Konsumenten zu Putin umverteilt.“

„Wir müssen verstehen, dass die Inflation, die wir aktuell sehen, nicht so sehr durch starke Nachfrage getrieben ist, sondern vor allem durch knappes Angebot. Hohe Preise zu bekämpfen, indem man die Zinsen erhöht, dadurch das Wachstum bremst und die Arbeitslosigkeit steigert, scheint mir nicht die beste Lösung zu sein.“

„Wir haben einen Energienotfall, also müssen wir unsere Ressourcen so schnell wie möglich in den Ausbau der Erneuerbaren stecken. Es ist eine Frage der Verteidigung, der Sicherheit.“

„Warum sagt man hier nicht einfach: Lasst uns alle Solarpaneele nutzen, die wir auftreiben können, lasst uns alle Windräder anwerfen, die wir haben. Ihr habt so viel Wind hier in Deutschland – nutzt das doch einfach.“

„Das Gute am Fracking ist, dass es eine kurzfristige Maßnahme ist, die man aufsetzen kann und genauso schnell wieder beenden kann.“

„Ich bin kein Fan dieser Technologie, aber wenn man die AKW länger laufen lassen oder sogar die abgeschalteten Kraftwerke zurückholen kann und die Sicherheit trotzdem gewährleistet ist, dann ist es absolut sinnvoll, das jetzt zu tun.“

Man sollte darüber nachdenken.

Kommentar verfassen